Zucht

Die Vermehrung des Leopardgeckos in der Terrarienhaltung ist generell nicht besonders schwierig.
Man sollte wenn man vor hat zu züchten nur gesunde Leopardgeckos verwenden. Weibchen sollten ungefähr 40g aufweisen dies erreichen sie meist im zweiten Lebensjahr, in Ausnahmefällen sogar deutlich früher.

Paarung:

Bei geschlechtsreifen Tieren, die man pärchenweise oder in Zuchtgruppen hält, beginnt rund einen Monat nach Beendigung der Winterruhe ohne weiteres zutun des Pflegers die Paarungszeit.

Sollte man die Leopardgeckos nach Geschlechtern getrent gehalten haben, so setzt man die Weibchen in das Terrarium des Männchen, da letzeres dann rascher "Eindringlinge" in seinem Territorium begutachtet und dann begattet.

Sie scheiden Pheromone aus woran diese das Geschlecht des anderen Geckos erkennen.

Die Paarung kann recht ruppig von sich gehen und dabei Verletzungen der Haut oder in seltenen Fällen den Verlust des Schwanzes eines der Tiere mit sich bringen.