Der Leopardgecko

Der Leopardgecko ist einer der beliebtesten Terrarientiere in unseren Wohnzimmern, die Haltung und Pflege ist auch für "Einsteiger und Anfänger", mit entsprechenden Grundkenntnissen aus den Fachliteraturen, gut geeignet.

Beschreibung:

Wissenschaftlichername: Eublepharis macularius,

die Männchen werden ca. 22-27cm (KRL12-16cm) gross.

Die Männchen sind kräftiger gebaut mit breiteren Köpfen und ausgeprägten Präanalporen ihre Größe liegt bei ca 22-27cm (KRL12-16cm), 

Die Weibchen sind schmächtiger gebaut im Vergleich zum Männchen und erreichen nur eine Größe von ca 18-22cm (KRL 11-14cm).

Geschlechtsunterschiede:

Die Männchen weisen größere Präanalporen auf, die in zwei im Winkel zueinander stehenden Serien angeordnet sind. Ebenfalls haben die Männchen grössere und kräftigere Köpfe und einen breiteren Nacken sowie ist ein Hemipenes vorhanden.

Leopardgeckos häuten sich ihr ganzes Leben über, erwachsene Tiere weniger oft, als heranwachsende Jungtiere.

Verbreitung und Lebensraum:

Das Hauptverbreitungsgebiet umfasst dabei Bangladesch, Nordindien, Teile Pakistans, Afghanistan, Iran, Irak, Turkmenistan, Syrien. Dort bewohnen die Tiere trocken bis halbtrockene Steppengebiete und trockene Grasländer.

Leopardgeckos sind nachtaktiv und verbringen den Tag unter Steinen oder in Höhlen.